Wanderung in der Steinwandklamm über den Rudolf Decker Steig

Seit einiger Zeit freute ich mich schon auf diese Wanderung. Als ich nämlich von der 15 m hohen, fast senkrechten Leiter des Rudolf Decker Steigs las, meldete sich sofort meine Abenteuerlust. Leider auch meine Höhenangst, aber ich konnte sie erfolgreich ignorieren und schaffte die Rundwanderung in der Steinwandklamm ohne Probleme. Die Angst ist oft viel größer als die Sache selbst. Ist dir das auch schon einmal aufgefallen?

Zahlen & Fakten

Ausgangspunkt

Jausenstation Reischer
Steinwandgraben 22
2564 Furth an der Triesting
(Montag und Dienstag Ruhetag)

 

Das Abenteuer beginnt

Wir starten die Wanderung auf dem Parkplatz vor der Jausenstation Reischer und folgen der blauen Markierung zu Franzi’s Hütte. Dort bezahlen wir jeweils 3,50 Euro Erhaltungskostenbeitrag und bekommen eine Eintrittskarte mit Strichcode, die wir bei einem sehr modernen Schranken (erinnert mich an Schilifte) einscannen, um zur Steinwandklamm zu gelangen. Eine humorvolle Aufstellung der Erhaltungskostenbeiträge findest du hier.

 

Steinwandklamm Wandern Wanderung Furth Klamm
Der Parkplatz vor der Jausenstation Reischer

 

Wir folgen der blauen Markierung und sind nach kurzer Zeit im Wald. Rechts neben dem Waldweg fließt ein kleiner Bach und meine Vorfreude auf die Steinwandklamm steigt. Kurz darauf erreichen wir die erste Holzbrücke. Auf einem Schild lese ich, dass die Klamm bereits 1884 eröffnet wurde. Heute fließt so gut wie kein Wasser in der Klamm, das stört mich aber nicht sehr. Die hohen Felswände und die zahlreichen Brücken sind ohnehin schon ein Erlebnis für sich und es tut einfach gut, in der Natur zu sein.

 

Steinwandklamm Wandern Wanderung Furth Klamm
Eingang der Steinwandklamm

 

Nach mehreren Brücken und ungefähr 25 Minuten Gehzeit entdecken wir auf der linken Seite die erste Leiter, die Markierung ist hier rot.

Gut zu wissen: Der Rudolf Decker Steig wird mit dem Schwierigkeitsgrad A/B eingestuft. Das Begehen erfolgt auf eigene Gefahr. Aus Sicherheitsgründen darf man den Steig nur von unten nach oben gehen.

 

Steinwandklamm Wandern Wanderung Furth Klamm Rudolf Decker Steig
Hier sehen wir links die erste Leiter

Der Rudolf Decker Steig

Wir biegen also links ab, steigen über die 4 m hohe Leiter hinauf und folgen ab jetzt der roten Markierung. Danach geht es über ein paar Treppen weiter hinauf. Ungefähr zehn Minuten später sehe ich sie – das Highlight der heutigen Wanderung – die 15 m hohe, fast senkrechte Leiter.

 

Steinwandklamm Wandern Wanderung Furth Klamm Rudolf Decker Steig
Die 15 m hohe Leiter

 

Links daneben gibt es eine 6 m hohe Leiter, mit der man die 15 m hohe Leiter umgehen kann. Es ist also nicht notwendig, bei dieser Wanderung die 15 m hohe Leiter hinaufzugehen. Für mich ist klar, dass ich die höhere Leiter hinauf will, aber ich gebe meinem Mut etwas Zeit, sich zu entfalten.

 

Die Erklimmung der 15 m hohen Leiter des Rudolf Decker Steigs

Nach einer kurzen Pause mache ich mich auf den Weg. Anfangs bin ich noch sehr nervös, schon bald aber immer konzentrierter. Ich stelle überrascht fest, dass es gar nicht so schlimm ist. Kurz vor Ende der Leiter werde ich wieder nervöser und frage mich, wie ich jetzt von der Leiter in die Höhle kommen soll. Meine Nervosität war unnötig, denn die Leiter macht oben eine Biegung und an den Felswänden der Höhle gibt es auf beiden Seiten Stangen, wo man sich anhalten kann. Es war also alles halb so schlimm!

 

Steinwandklamm Wandern Wanderung Furth Klamm Rudolf Decker Steig
Hoch konzentriert

 

Danach gehe ich durch die Höhle und setze mich ans Ende, um meiner Freundin beim Aufsteigen zuzusehen. Sie hat noch mehr Höhenangst als ich, trotzdem schafft auch sie es. In der Höhle angekommen ist sie überglücklich. Unglaublich, wie viel Freude die Überwindung seiner Ängste machen kann!

In der Höhle sehen wir auch wieder die rote Markierung. Wir klettern über ein paar Felsen, bei denen man sich seitlich an Stangen bzw. Stahlseilen anhalten kann. Danach geht es über eine Leiter und eine Holztreppe weiter nach oben.

 

Steinwandklamm Wandern Wanderung Furth Klamm Rudolf Decker Steig
Der Weg nach der Höhle

 

Der abenteuerliche Abschluss besteht aus einer 7 m hohen Leiter. Danach ist das Türkenloch rechts angeschrieben.

Tipp: Es lohnt sich, hier das kurze Stück links bis zum Felsen am Ende hinauf zu gehen. Von dort aus hat man eine sehr schöne Aussicht auf die umliegenden Wälder.

Nach dem Abstecher links folgen wir dem Schild zum Türkenloch und gehen rechts weiter. Hier führt uns wieder ein normaler Weg durch den Wald, wir folgen weiterhin der roten Markierung.

 

Das Türkenloch

Nach kurzer Zeit erreichen wir das Türkenloch, hier gilt wieder die blaue Markierung. Vor dem Türkenloch gibt es eine Informationstafel. Es zahlt sich aus, sie zu lesen, denn dadurch sind wir gut vorbereitet für die Höhle.

„Vom Tageslicht geblendet, stehst du nach ein paar Meter völlig im Dunkeln. Rechtzeitig ergreifst du aber mit deiner rechten Hand die Führungskette, ziehst den Kopf ein und kannst nach drei bis vier Schritten schon links oben den Ausstieg erkennen.“

 

Steinwandklamm Wandern Wanderung Furth Klamm Rudolf Decker Steig
Das Türkenloch

 

Gasthaus mit Aussicht auf den Schneeberg

Nach dem Türkenloch gibt es sowohl blaue als auch rote Markierungen, wir gehen links und folgen der blauen Markierung. Ungefähr 15 Minuten später erreichen wir das Gasthaus Jagasitz. Das Gasthaus ist heute (Donnerstag) geschlossen, also können wir uns in Ruhe die Umgebung ansehen. Von hier aus hat man bei Schönwetter einen herrlichen Ausblick auf den Schneeberg. Bei uns war das Wetter nicht ganz so optimal, aber den Schneeberg habe ich trotzdem gesehen.

 

Steinwandklamm Wandern Wanderung Furth Klamm Rudolf Decker Steig Aussicht Jagasitz
Kurz vor dem Gasthaus entdecken wir bereits den Schneeberg

Der Rückweg

Rechts neben dem Gasthaus Jagasitz gehen wir den gelb markierten, breiten Schotterweg hinunter und erreichen nach ungefähr 20 Minuten den Parkplatz der Jausenstation Reischer.

 

Fazit

Die Wanderung in der Steinwandklamm hat mir sehr gut gefallen. Die Leitern waren gut zu bewältigen (wie vorhin schon erwähnt, kann man die 15 m hohe Leiter auslassen und stattdessen die 6 m hohe Leiter nehmen) und der restliche Weg war einfach zu gehen. Die Wanderung war sehr abwechslungsreich und da es in der Klamm schattig und kühl ist, kann ich einen Ausflug dorthin auch im Sommer empfehlen.

Karte und Höhenprofil

Fotogalerie

Und hier gibt es noch mehr Fotos von dieser Wanderung:

Fotogalerie Steinwandklamm Rudolf Decker Steig

Wie findest du diese Wanderung? Warst du schon einmal in der Steinwandklamm? Wie hat es dir gefallen? Wenn nicht, könntest du dir vorstellen, diese Wanderung zu machen? Ich freue mich immer über Feedback meiner Leser!

Jasmin

Bleib' auf dem Laufenden und abonniere den Newsletter!

2 Gedanken zu “Wanderung in der Steinwandklamm über den Rudolf Decker Steig

Schreibe einen Kommentar