Warum kommen immer mehr Touristen nach Island?

Zuletzt aktualisiert am 9. Juli 2024

Immer mehr Touristen kommen nach Island, da der Vulkanausbruch von Eyjafjallajökull im Jahr 2010 und die anschließende Tourismuskampagne den Tourismus in Island stark ankurbelten. Wie wichtig ist der Tourismus für Island? Der Tourismus ist sehr wichtig für die isländische Wirtschaft.

Warum kommen so viele Touristen nach Island?

Jährlich kommen fast zwei Millionen Touristen auf die Insel, 300 000 nur wegen der Wale. Auch die Reisezeiten haben sich verschoben: »Dank gezielten Marketings kommen immer mehr Touristen im Winterhalbjahr, um die Polarlichter, die Dunkelheit und bestimmte Musikfestivals zu erleben«, erklärt Sveinn H. Guðmundsson.

Wie viel Touristen kommen jährlich nach Island?

Ankünfte von internationalen Reisenden in Island bis 2023

Die Anzahl der Ankünfte internationaler Tourist:innen in Island lag im Jahr 2023 bei rund 4,8 Millionen. Der Einbruch der Touristenankünfte in den Jahren 2020 und 2021 ist auf die Corona-Pandemie zurückzuführen.

Ist Island überlaufen?

Island abseits der Ringstraße soll bekannter werden

Er berichtet: "Island wird jedes Jahr voller. Aber es ist genug Platz da." Überlaufen sei vor allem der Goldene Ring. Sobald man diesen aber verlasse, stünden sich die Menschen nicht mehr auf den Füßen.

Was ist so besonders an Island?

Vulkane, Geysire und heiße Quellen – die isländische Natur begeistert. Island ist ein wahres Eldorado für Naturbegeisterte. Denn das Eiland im Nordatlantik ist vulkanischen Ursprungs und daher überaus reich an atemberaubenden Landschaften. Zahlreiche Vulkane, Geysire und heiße Quellen prägen das Bild des Inselstaates.

Island: Was steckt hinter dem Touristen-Boom?

Für welche Art von Touristen ist Island attraktiv?

Der nordeuropäische Inselstaat ist bei Reisenden vor allem aufgrund der einzigartigen Natur und vielfältigen Landschaft attraktiv. Das Land verfügt über eine Vielzahl an Vulkanen, Wasserfällen und heißen Quellen. Gleichzeitig lassen sich in Island in den Wintermonaten die Nordlichter beobachten.

Warum sollte man nach Island reisen?

Seit einigen Jahren ist ein regelrechter Hype um Island-Reisen entstanden. Nicht weiter verwunderlich: Wasserfälle wie Gullfoss und Skogarfoss, schier ewig scheinende Hochebenen, Vulkane und Gletscher machen die Insel im Norden Europas einzigartig und ideal geeignet für Wanderungen sowie Outdoor-Aktivitäten aller Art.

Ist Island das sicherste Land?

Jedes Jahr veröffentlicht das Institute for Economics and Peace seinen Global Peace Index (GPI). Er ist eine viel zitierte Quelle für ausführliche Kennzahlen, die den Zustand des Friedens und der Sicherheit in der Welt messen sollen. 2022 führte Island das 14. Jahr in Folge die Liste der sichersten Länder der Welt an.

Wann sind die wenigsten Touristen auf Island?

Wann sind die wenigsten Touristen auf Island? Die wenigsten Touristen finden Sie außerhalb der Hauptsaison, also von September bis Mai.

Ist Island teurer als Deutschland?

Grundsätzlich gilt, dass die Preise für Essen und Trinken auf Island wesentlich höher sind als in Deutschland. Wer also lediglich ein begrenztes Budget hat, kann mit Einkäufen im Supermarkt herrlich sparen.

Wann ist Island am teuersten?

Die Sommermonate Juli und August gelten als die beliebteste und auch beste Reisezeit für Outdoor-Aktivitäten wie z.B. Hochland- und Campingtouren, Wandern, Whale Watching und Angeln. Gleichzeitig ist dies auch die teuerste Reisezeit für Island.

Wie viel Geld für eine Woche Island?

Fazit. Für eine 7-tägige Rundreise durch Island liegst Du für Flüge (150 €), Unterkünfte (350 €) und Mietwagen + Tankkosten (215 €) also ungefähr bei 715 € pro Person. Hinzu kommen Eintrittsgelder, Ausgaben für Aktivitäten und Verpflegungskosten. Diese variieren jedoch je nach Vorstellungen sehr stark.

Wie viele Deutsche leben in Island?

Wie viele Deutsche, Österreicher und Schweizer leben in Island? Anteil der ausländischen Bevölkerung in Island. (Quelle: Þjóðskrá) In Island leben derzeit 1.893 deutsche Staatsbürger, das sind 37 Personen mehr als noch vor einem halben Jahr – dies bedeutet einen Anstieg um 1.95 %.

Sind Isländer freundlich?

Die Isländer sind so freundlich und einladend, dass wir kürzlich zum freundlichsten Land der Welt gewählt wurden. Das können vor allem Englischsprachige bezeugen: Wenn ein Besucher mit einer Gruppe von Isländern ins Gespräch kommt, wechseln wir meist auf Englisch, damit alle verstehen, worum es geht.

Wie viele Touristen kommen jährlich nach Island?

Island verzeichnete im Jahr 2021 insgesamt 698.000,00 Touristen und lag damit nach absoluten Zahlen weltweit auf Platz 61. Dass kleinere Länder in einem Vergleich der absoluten Gästezahlen regelmäßig schlechter abschneiden, liegt auf der Hand.

Ist Island im Moment sicher?

Die Kriminalitätsrate Islands ist generell niedrig, Kleinkriminalität wie Taschendiebstahl kommt vor. Seien Sie wachsam, wenn Sie sich im Stadtzentrum von Reykjavik bewegen. Bewahren Sie Geld, Ausweise, Führerschein und andere wichtige Dokumente sicher auf; speichern Sie ggf.

Wann gibt es in Island Polarlichter?

für das Polarlicht

Daher sollte man eine Reise auf die Insel nicht im Sommer planen, wenn es darum geht ein Nordlicht zu sehen. Zu dieser Zeit wird es nämlich nie richtig dunkel. Im Idealfall sind die Lichter ab etwa Mitte September bis ungefähr Ende März, Anfang April zu sehen.

Welcher Monat ist der wärmste in Island?

Am wärmsten ist es in Island in der Zeit von Mitte Juni bis Mitte September. Die Tagestemperaturen schwanken zwischen 0 und 3 °C im Winter und zwischen 12 und 15 °C im Sommer, wobei es im Landesinneren teils deutlich kühler sein kann.

Wann ist Island am vollsten?

Reisen in der Hauptsaison von Ende Juni bis Mitte August

Die Sommermonate Juni bis August gelten als Hauptreisezeit in Island. Während dieser Monate ist in vielen Ländern Europas Ferienzeit, sodass generell viele Reisende unterwegs sind.

Ist Island das schönste Land der Welt?

Island - Geysire und beeindruckend Gletscher

Island taucht in fast jeder Umfrage zu den schönsten Ländern der Welt ganz vorn mit auf. Das liegt daran, dass die Insel weltweit einmalig ist.

Was darf man nicht mit nach Island nehmen?

Geräucherte, gesalzene oder getrocknete Fleischwaren (z.B. Speck, Samali, Würste, usw-) dürfen nicht eingeführt werden. Ebenso ist die Einfuhr von ungekochten Milchprodukten und Eiern verboten.

Wo ist es am schönsten in Island?

Wo liegt der schönste Strand in Island? Der Strand von Reynisfjara gilt als eine der besten Strände in Island. Mit seinen riesigen Basalttürmen, den tosenden Atlantikwellen und dem atemberaubenden Panorama gilt er als Paradebeispiel für die schwarzen Sandstrände Islands.

Kann man in Island auch mit Euro bezahlen?

Das Bezahlen mit deiner deutschen EC-Karte ist in Island also nicht nur möglich, sondern wird sogar fast überall bevorzugt. Das ist besonders praktisch, da du in Island nicht mit dem Euro bezahlen kannst.

In welchem Monat sollte man nach Island Reisen?

Mit einer Sommer-Durchschnittstemperatur zwischen 10˚C und 15˚C lässt sich der isländische Sommer am besten mit unserem Herbstwetter vergleichen. Die beste Zeit für eine Island Rundreise sind die Monate Juni, Juli und August. Nachts kann die Temperatur dennoch bis auf 5˚C sinken.

Wie viele Tage sollte man in Island bleiben?

Wie viele Tage sollte man für Island einplanen? Für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten an der Ringstraße solltest du mindestens 10 bis 14 Tage einplanen. Entspannter sind 2 bis 3 Wochen. Dann kannst du auch Abstecher ins Hochland oder die Westfjorde unternehmen.