Wann ist die Regenzeit in Vietnam vorbei?

Zuletzt aktualisiert am 9. Juli 2024

Von Oktober bis November oder sogar Anfang Dezember herrscht in Zentralvietnam Regenzeit. Gerade im November haben Taifuns Hochsaison, dann gibt es oft Erdrutsche und Überschwemmungen, weshalb diese Jahreszeit für Touristen weniger geeignet ist.

Wie lange regnet es in Vietnam?

Im Norden Vietnams regnet es von Juni bis September am meisten. In Zentralvietnam fällt der meiste Regen im September und Oktober und in Südvietnam regnet es von Mai bis November am meisten. In der Monsunzeit gibt es in der Regel am Ende des Nachmittags einen heftigen Schauer.

Wann ist die schönste Zeit in Vietnam?

Als beste Reisezeit für Südvietnam gilt die Trockenzeit mit den Monaten Dezember, Januar, Februar, März und April. Während die Daheimgebliebenen zu Hause frieren, genießt ihr das perfekte Wetter in Vietnam. Dezember, Januar und Februar glänzen mit Höchsttemperaturen zwischen 30 und 32 Grad Celsius.

Wann sind die meisten Touristen in Vietnam?

Die touristischen Monate in Vietnam sind November bis März und Juli bis August. In den Monaten April – Juni und September ist es ruhiger. In diesen Monaten ist das Wetter immer noch gut. Achte in diesem Zeitraum darauf, wo du in Vietnam reist, wie oben erwähnt.

Wann sollte man nach Vietnam Reisen?

Nordvietnam hat kühlere Winter und feucht-heiße Sommer - die beste Reisezeit in diesen Teil Vietnams liegt zwischen Mai und September. Auch für Zentralvietnam, dessen Klima tropisch-wechselfeucht geprägt ist, gelten die Monate Mai bis September als empfehlenswert.

Thailand Reise in der Regenzeit? Wie schlimm ist das wirklich? | Thailand beste Reisezeit

Welcher Teil von Vietnam ist am schönsten?

Das Hochland um Dalat gehört zu den schönsten Regionen Vietnams und bietet malerische Landschaften, ein sattes grün und eine unverwechselbare Kultur und sollte bei keiner Tour durch Vietnam fehlen.

Wo sind die schönsten Reisfelder in Vietnam?

Besonders bekannt für ihre traditionell terrassierten Reisfelder sind die kleinen Gemeinden Mu Cang Chai und Tú Lệ. Von der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi fährt man mit dem Auto etwa zweieinhalb Stunden bis nach Yên Bái, die Region ist daher ein sehr gutes Ziel für einen Tagesausflug.

Was ist teurer Vietnam oder Thailand?

Obwohl Südostasien im Allgemeinen erschwinglich und preiswert ist, ist Thailand im Vergleich zu Vietnam teurer. Thailand kann nicht nur die Bedürfnisse von Rucksackreisenden mit kleinem Budget erfüllen, sondern auch diejenigen zufriedenstellen, die nach einem luxuriösen Erlebnis suchen.

Ist Vietnam ein teures Reiseland?

Kurz und knapp: Vietnam gilt als vergleichsweise günstiges Reiseland – natürlich kannst du auch hier sehr luxuriös reisen und viel Geld ausgeben, aber grundsätzlich ist eine tolle Reise mit vielen Aktivitäten und leckerem Essen mit (fast) jedem Budget möglich.

Wie lange sollte man Vietnam bereisen?

Bei einer zehntägigen Reise kommen Hue mit seinen zahlreichen historischen Monumenten sowie Hoi An mit seiner bezaubernden Altstadt dazu. Um Vietnam rundum kennenzulernen, sollten Sie mindestens 14 Tage bleiben. So können Sie sich Zeit für Ninh Binh, die Insel Cat Ba und den artenreichen Cuc-Phuong-Nationalpark nehmen.

Wann ist Sapa Grün?

Eine Sapa-Reise machen Sie am besten im Frühling (ca. Februar bis Mai), dann sind die Reisfelder grün und die Temperaturen werden wärmer. In den Sommermonaten regnet es viel und Trekking-Touren sind nicht mehr möglich. Im Herbst ist ein Besuch auch möglich, aber die Reisfelder sind dann braun und eher enttäuschend.

Wann ist Vietnam am günstigsten?

Wann ist Vietnam am günstigsten? Abgesehen von der Regenzeit ist der März die günstigste Nebensaison. Flug und Hotels sind relativ günstig.

Wann sind die Reisfelder Grün in Vietnam?

Die beste Reisezeit für Reisfelder in Vietnam

Reisterrassen sind vor allem in den Regionen von Sa Pa und Mu Chang Cai zu finden. Dort beginnt die Reissaison im Mai und endet im September. Besonders grün ist der Reis dort zwischen Mai und Juli.

Wann ist Hauptsaison in Vietnam?

Die Hauptsaison in Zentralvietnam ist von Mitte Dezember bis Ende April. In dieser Zeit ist tatsächlich das Klima sehr angenehm. Für alle die Hitze mögen, eignen sich die Sommermonate zum Reisen durch Zentralvietnam. Die Zeit der Taifun-Saison im November empfehlen wir lieber in Nordvietnam zu verbringen.

Welcher Monat nach Vietnam?

Von Juni bis September fallen die meisten Niederschläge. Daher wäre die beste Reisezeit nach Südvietnam, um das Mekong-Delta, Ho Chi Minh, Nha Trang oder Phu Quoc zu besuchen, zwischen Dezember und März, wobei Dezember, Januar und Februar die besten Zeiten sind.

Wie bewegt man sich fort in Vietnam?

Das wohl schnellste und bequemste Fortbewegungsmittel ist daher das Flugzeug. In Vietnam gibt es vier internationale Flughäfen. Diese befinden sich in Ho-Chi-Minh-Stadt, Hanoi, Da Nang und Phu Quoc. Zudem gibt es zahlreiche kleinere Flughäfen in verschiedenen Städten.

Wann sind die wenigsten Touristen in Vietnam?

Von Oktober bis November oder sogar Anfang Dezember herrscht in Zentralvietnam Regenzeit. Gerade im November haben Taifuns Hochsaison, dann gibt es oft Erdrutsche und Überschwemmungen, weshalb diese Jahreszeit für Touristen weniger geeignet ist.

Was kostet ein gutes Essen in Vietnam?

Lebensmittel und Getränke

Die weniger teuren Gerichte werden mit Reis, Huhn, Gemüse, Fisch und Nudeln zubereitet. Ein Essen in den besten Hotels in Hanoi und Ho Chi Minh City kostet zwischen 255 und 510 VND (10 bis 20 €). In den Straßenküchen können sie für weniger als 25,210 VND(1 €) essen.

Wie viel Geld braucht man in Vietnam für 2 Wochen?

Wie viel Geld braucht man in Vietnam? Die Kosten für einen Vietnam Urlaub beginnen bei etwa 427 Euro pro Woche. Die Kosten für den Flug kommen noch dazu. Im Preis sind Übernachtungen im 3*-Hotel, Essen in guten Restaurants und beliebte Aktivitäten, wie zum Beispiel eine Mekong-Delta Tour enthalten.

Warum ist Vietnam so beliebt?

Vietnam hat sich in kurzer Zeit zu einem der beliebtesten Reiseziele in Südostasien entwickelt. Die beeindruckende Vielfalt der Landschaften, von Stränden bis hin zu bergigen Reisterrassen, sowie die lebendigen Städte faszinieren viele Touristen.

Welches Land in Asien ist am schönsten?

Die schönsten Länder in Asien
  • Hongkong.
  • Indonesien.
  • Israel.
  • Japan.
  • Laos.
  • Malaysia.
  • Myanmar.
  • Philippinen.

Kann man in Vietnam Strandurlaub machen?

Zwischen November und Januar herrschen rund 30 °C an den Küsten des Landes, die sich optimal für einen Strandurlaub in Vietnam anbieten. Ab Februar klettert das Thermometer nach oben und sorgt mit rund 35 °C tagsüber dafür, dass Sie auch am Strand ordentlich ins Schwitzen kommen.

Was soll man in Vietnam gesehen haben?

Die 10 spannendsten Sehenswürdigkeiten in Vietnam
  • Halong-Bucht im Kajak. Die Halong-Bucht in Vietnam. ...
  • Hoi An bei Nacht. Die historische Stadt Hoi An. ...
  • Schwimmender Markt am Mekong-Delta. ...
  • Ho-Chi-Minh-Stadt. ...
  • Reisbauern bei der Arbeit. ...
  • Grotte beim Phong Nha-Ke Bang Nationalpark. ...
  • Sanddünen bei Mui Ne. ...
  • Cham-Türme von Po Nagar.

Woher kommen die meisten Touristen in Vietnam?

Zahlen und Fakten. Die Touristen-Zahlen sind seit Mitte der 1990er Jahre stets steigend. Nach Angaben des General Statistics Office kamen 1995 gerade 1,35 Millionen Touristen nach Vietnam, vor allem aus Taiwan, Japan und Frankreich.