Rohr im Gebirge Themenweg „Werkstatt Wald und Wasser“

Beim Themenweg „Werkstatt Wald und Wasser“ wandert man durch die Wälder von Rohr im Gebirge und lernt einiges über den Wald und das Wasser. Ein besonderes Highlight dieser Wanderung ist der 14 Meter hohe Aussichtsturm, von dem man eine wunderschöne Aussicht auf Rohr im Gebirge und die Umgebung hat.

Für einen ersten Eindruck der Wanderung sieh‘ dir doch das Video an!

Anmerkung: Das Video habe ich 2015 erstellt, als ich zum ersten Mal den Themenweg „Werkstatt Wald und Wasser“ in Rohr im Gebirge gegangen bin. Die Fotos sind übrigens alle von September 2016.

 

Zahlen & Fakten

  • einfache Wanderung
  • Stationen: Parkplatz – Das Waldpuzzle – Das Klangspiel – Die Lauschinsel – Rothirsch und Reh – Bienen – Die Jagd – Das magische Wasser – Der Borkenkäfer – Wassergong Weberhof – Stark wie eine Ameise – Aussichtsturm – Der Weg des Holzes – Parkplatz
  • Gesamtdauer der Tour: ca. 2 Stunden (ohne Pause)
  • Distanz: 7,3 km
  • Höhenmeter: 140
  • Einkehrmöglichkeiten am Weg: Forellenhof Schiefer, Hotel Kaiser Franz Josef am Ende der Tour neben der Kirche in Rohr am Gebirge (die aktuellen Öffnungszeiten findest du hier!)

Ausgangspunkt

Nah & Frisch Parkplatz
B21
2663 Rohr im Gebirge

Anmerkung September 2016:

Beim Gemeindeamt in Rohr im Gebirge habe ich erfahren, dass es die erste Station („Die Kunst des Kohlenbrennens“) des Themenweges „Werkstatt Wald und Wasser“ derzeit nicht gibt. Sie wurde an der Stelle abgebaut, an der sich heute der Nah & Frisch befindet. Der Themenweg wird voraussichtlich im Laufe des nächsten Jahres renoviert, da einige Stationen in einem nicht mehr optimalen Zustand sind.

Ich bin den Themenweg zuletzt im September 2016 gegangen. Zu diesem Zeitpunkt war der Weg gut beschildert, sodass ich alle Stationen von zwei bis dreizehn problemlos gefunden habe.

Themenweg „Werkstatt Wald und Wasser“

Nachdem ich mich beim Nah & Frisch eingeparkt habe, gehe ich auf der anderen Straßenseite zu einem Brunnen. Dort befindet sich eine Übersichtskarte, auf der beide Themenwege eingezeichnet sind und ich entdecke auch ein Schild Richtung „Werkstatt W&W Weg 2h“, das nach links deutet.

rohr-im-gebirge-art-1
Gegenüber vom Nah & Frisch gibt es diese Infotafel

Ich gehe wieder auf die Straßenseite, an der sich der Nah & Frisch befindet, und gehe ein paar Meter entlang der Straße Richtung Ortsende. Bei der Brücke biege ich links ab und folge dem ersten Themenweg-Schild. Kurz darauf deutet ein Themenweg-Schild für den Hinweg nach rechts, daher gehe ich auf der asphaltierten Straße weiter. Die Straße verläuft zunächst leicht bergauf und auf der rechten Seite fließt ein Bach.

rohr-im-gebirge-art-2
Ab dieser Brücke immer dem grünen Themenweg-Schild folgen

Der Themenweg beginnt mit der zweiten Station: Das Waldpuzzle

Nach wenigen Minuten folge ich dem Themenweg-Schild und biege links hinter dem Haus auf den Schotterweg ab. Geradeaus befindet sich das Sägewerk. Kurz darauf erwartet mich das nächste Themenweg-Schild und deutet nach rechts auf die Wiese.

rohr-im-gebirge-art-3
Durch die Weide kommt man zur zweiten Station

Ich folge dem breiten Weg, nach einigen Metern geradeaus geht es links entlang der Wiese weiter bis ich am Ende der Wiese die zweite Station, „Das Waldpuzzle“, erreiche.

rohr-im-gebirge-art-4
Die zweite Station: Das Waldpuzzle

Dritte Station: Das Klangspiel

Nach der zweiten Station geht es beim Themenweg-Schild rechts in den Wald hinein. Der breite Waldweg verläuft bergab und ich erreiche nach kurzer Zeit die dritte Station, „Das Klangspiel“. Ich folge dem Themenweg-Schild und gehe geradeaus leicht bergauf. „Zum Schiefer“ und der Waldlehrpfad sind ebenfalls in diese Richtung angeschrieben.

Vierte Station: Die Lauschinsel

Der Weg führt mich zur vierten Station, „Die Lauschinsel“. Hier gibt es auch eine Wiese mit einer wunderschönen Aussicht auf die Umgebung.

rohr-im-gebirge-art-5
Die Gegend ist sehr schön

Von der Wiese kommend gehe ich entsprechend der Schilder rechts im Wald weiter.

Fünfte Station: Rothirsch und Reh

Das nächste Themenweg-Schild führt mich durch ein Holztor und kurz darauf erreiche ich die fünfte Station, „Rothirsch und Reh.“

rohr-im-gebirge-art-6
Beim Wildgehege ist eine Kamera mit gutem Zoom echt hilfreich 🙂

Sechste Station: Bienen

Der flache Weg verläuft entlang des Geheges und bringt mich zur sechsten Station, „Bienen“. Nun geht es kurz bergauf. Bei einer Kreuzung mit einem Schotterweg gehe ich geradeaus weiter und folge dem Themenweg-Schild. Der Weg verläuft hier leicht bergauf und wird nach ein paar Minuten ziemlich flach.

Siebente Station: Die Jagd

Weiter geht’s durch ein Holztor und danach bergab durch den Wald bis zur siebenten Station, „Die Jagd“. Hier befindet sich auch ein idyllischer Rastplatz, der in der Karte eingezeichnet ist. Der Themenweg führt mich aus dem Wald heraus, an Weiden vorbei und bringt mich über einen Schotterweg zur Straße.

Über den Forellenhof Schiefer geht’s weiter

Bei der Straße folge ich den Schildern Richtung „Werkstatt W&W-Weg 1 ¼ h“ und „Forellenhof Schiefer 5 Min.“ und gehe links entlang der Straße weiter.

rohr-im-gebirge-art-7
Bei der Straße links weitergehen Richtung Forellenhof Schiefer

Achte Station: Das magische Wasser

Beim Forellenhof Schiefer folge ich dem Themenweg-Schild und gehe hinter dem Haus rechts zu einem Asphaltplatz, an dessen Ende ein schmaler Weg in den Wald führt.

Als ich diesen schmalen Weg betrete, entdecke ich auf der linken Seite ein bisschen versteckt ein Themenweg-Schild, das nach rechts deutet. Ich gehe den flachen Weg ein paar Meter nach rechts weiter, nach einer Linkskurve geht es geradeaus neben einem Bach und einem Haus weiter.

Kurz darauf erreiche ich den asphaltierten Güterweg Krumbach. Ich folge dem Themenweg-Schild und gehe auf dem Güterweg geradeaus weiter, ein Bach begleitet mich.

Beim nächsten Themenweg-Schild gehe ich geradeaus weiter in die Sackgasse, an einer Tischlerei vorbei und erreiche nach wenigen Minuten die achte Station, „Das magische Wasser“.

rohr-im-gebirge-art-8
Weiter gehts‘ am Güterweg Krumbach

Neunte Station: Der Borkenkäfer

Weiter geht es geradeaus auf dem Güterweg und nach wenigen Minuten erreiche ich die neunte Station des Themenweges, „Der Borkenkäfer“.

rohr-im-gebirge-art-9
Bei der neunten Station kann man sich wie ein Borkenkäfer fühlen

Der Themenweg ist nun wieder mittels gelbem Schild angeschrieben, es geht also weiter geradeaus auf dem Güterweg bis zu einem Teich.

Gut zu wissen: Der Teich bietet sich für eine Pause an, da sich dort auch eine Rastbank befindet.

rohr-im-gebirge-art-10
Was für ein herrliches Rastplatzerl

Zehnte Station: Wassergong Weberhof

Beim Teich folge ich dem Themenweg-Schild und gehe rechts weiter bis zur zehnten Station, Wassergong Weberhof.

Gut zu wissen: Der Wassergong ist ein paar Meter hinter dem Infoschild.

Elfte Station: Stark wie eine Ameise

Gleich nach dieser Station führt mich das Themenweg-Schild rechts eine Wiese hinauf. Ich gehe ein kurzes Stück über die Wiese, bis ein schmaler Pfad durch den Wald führt. Bei einer Weggabelung biege ich gemäß dem Themenweg-Schild links ab und komme zur elften Station, „Stark wie eine Ameise“.

Zwölfte Station: Der Aussichtsturm

Von dort führt der breite Weg leicht bergauf zur zwölften Station, auf die ich mich schon die ganze Wanderung über gefreut habe: „Der Aussichtsturm.“ Flache Holzstufen führen auf den 14 Meter hohen Aussichtsturm hinauf. Von hier aus habe ich eine wunderschöne Aussicht auf Rohr im Gebirge, die Wälder und auf einige Berge.

rohr-im-gebirge-art-11
Fantastische Aussicht auf Rohr im Gebirge

Dreizehnte Station: Der Weg des Holzes

Vor dem Aussichtsturm gibt es auf der rechten Seite ein Themenweg-Schild. Ich folge dem Schild und gehe den schmalen Weg hinunter.

rohr-im-gebirge-art-12
Bei der Aussichtswarte geht es auf diesem schmalen Weg weiter

Als ich bei einer Wiese herauskomme, folge ich dem nächsten Themenweg-Schild und gehe links weiter. Schon bald wird der Weg breiter. Bei einer Weggabelung bleibe ich auf dem Weg und gehe geradeaus weiter, auch hier gibt es ein Themenweg-Schild.

Nun geht es bergauf bis zu einem Gedenkkreuz, danach geht es wieder bergab und ich komme zu einer Rastbank vor einer Wiese. Ich gehe geradeaus den ausgetretenen Weg weiter Richtung Häuser.
Schon bald gehe ich über ein paar Holzbretter und entdecke in einiger Entfernung auf der linken Seite ein Themenweg-Schild.

rohr-im-gebirge-art-13
Wie gut, dass das nächste Themenweg-Schild schon von Weitem sichtbar ist

Ich gehe den schmalen Weg entlang der Häuser bis zu diesem Schild, wo ich rechts abbiege und über eine kleine Brücke über den Bach zur Straße komme. Bei der Straße angekommen, gehe ich links an einem Gedenkstein vorbei und entdecke kurz vor der Bushaltestelle das nächste Themenweg-Schild.

Nun geht es für einige Meter entlang der Straße weiter, bis ich auf der rechten Straßenseite ein Themenweg-Schild entdecke, das nach rechts zeigt. Nachdem ich die Straße überquert habe, gehe ich nach wenigen Metern über eine Holzbrücke und biege danach entsprechend dem Schild beim Güterweg Zachhof links ab.

Weiter geht es durch eine Weide, auf der linken Seite ist ein Fluss. Ich gehe geradeaus leicht bergauf Richtung Wiese. Auf der Wiese nehme ich den linken Weg bergab und verlasse bald darauf durch ein Tor die Weide.

Beim nächsten Themenweg-Schild (inklusive Holzmännlein) gehe ich links weiter. Nun verläuft der Weg geradeaus bis ich bei einer Rastbank wieder eine Weide betrete. Vor mir sehe ich die Kirche von Rohr im Gebirge und auf der linken Seite das Sägewerk. Auf der Weide gehe ich geradeaus weiter bis zur dreizehnten Station, „Der Weg des Holzes“.

rohr-im-gebirge-art-14
Die letzte Station des Themenweges: Der Weg des Holzes

Zurück zum Parkplatz

Nach dieser letzten Station des Themenweges gehe ich auf der Weide geradeaus weiter bis zu dem Haus, bei dem ich am Beginn der Wanderung schon vorbeigekommen bin. Ich folge den Schildern und biege rechts ab auf die asphaltierte Straße, die mich nach wenigen Minuten wieder zur Bundesstraße und zum Parkplatz bringt.

Fazit

Eine abwechslungsreiche, einfache und informative Wanderung in einer sehr schönen und waldreichen Gegend. Meine persönlichen Highlights auf diesem Weg sind das Wildgehege und der Aussichtsturm.

Nähere Informationen zu den Themenwegen „Werkstatt Wald und Wasser“ und „Sagenumwobener Tümpflweg“ in Rohr im Gebirge findest du hier. Und hier ist eine Übersichtskarte.

Karte und Höhenprofil

Fotogalerie

Und wenn du noch mehr Fotos von dieser Wanderung sehen möchtest, dann klicke auf den Link:

Fotogalerie

Wie findest du diese Wanderung? Bist du schon einmal den Themenweg „Werkstatt Wald und Wasser“ in Rohr im Gebirge gegangen? Wenn nicht, könntest du dir vorstellen, diese Wanderung zu machen? Ich freue mich immer über Feedback!

Jasmin

Bleib' auf dem Laufenden und abonniere den Newsletter!

2 Gedanken zu “Rohr im Gebirge Themenweg „Werkstatt Wald und Wasser“

  1. Werter Berichterstatter über den Themenweg
    „Werkstatt Wald und Wasser“, darf ich Ihren Bericht in meinem Facebook, einfügen ?
    https://www.facebook.com/Hotel-Kaiser-Franz-Josef-232857103579738/?fref=ts
    Recht herzlichen Dank für den Bericht !
    Darf Ich Sie einmal auf ein Getränk gerne bei mir im Hause einladen ?
    Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte meiner Homepage:
    http://www.hotelkaiserfranzjosef.at
    Mit besten Grüßen aus dem herbstlichen Rohr im Gebirge,
    Wirt Hans Bauer

    • Hallo Herr Bauer!
      Es freut mich, dass Sie meinen Bericht gefunden haben! Sehr gerne können Sie ihn auf Facebook auf Ihrer Seite teilen.
      Und vielen Dank für die Einladung, die ich gerne annehme! Wenn ich den Sagen-Themenweg gehe, werde ich bei Ihnen vorbeikommen.
      Liebe Grüße,
      Jasmin Sajovic

Schreibe einen Kommentar